Schriftsteller werden

Onlinzemagazin für Autoren: Schreibmeer

#18 Möchtest du Autorin werden?

In meinem letzten Beitrag habe ich endlich die Frage geklärt, welchem Genre mein Buch „Zwischenwelt“ angehört. Und nun habe ich nicht nur ein beinahe fertiges Urban-Fantasy Buch geschrieben, ich habe auch – durch diesen Blog – ein richtiges tolles Angebot bekommen: Autorin beim Schreibmeer zu werden.

 

Ja, ihr habt richtig gehört ? Schon bevor mein Buch überhaupt veröffentlicht wurde, stellen sich die ersten Erfolge ein! Denn dieses Angebot erhalten zu haben bedeutet mir sehr viel und ist für mich ein riesen Erfolg. Denn es bedeutete, dass schon jetzt jemandem meine Texte (hier auf dem Blog) gefallen. Und das ist natürliche eine riesige Motivation, um mit dem Schreiben weiterzumachen!

Weiterlesen

Gefällt Dir mein Blogpost?
Welcher Weg ist wirklich der richtige?

#16 Selbstzweifel eines Autors

In meinem letzten Beitrag habe ich darüber berichtet, wie wichtig der richtige Platz zum Schreiben sein kann. Ich hatte nun herausgefunden, wie ich mich besser auf das Schreiben von „Zwischenwelt“ konzentrieren konnte und gleich ging es besser voran. Doch während ich schrieb, überkamen mich immer mehr Zweifel. In diesem Beitrag geht es darum, was für Zweifel einem Autor kommen können und was er eventuell dagegenhalten kann.

Weiterlesen

Gefällt Dir mein Blogpost?
Verfolge deinen Traum

#12 Vom Schreiben leben

In meinem letzten Beitrag ging es darum wie und wieso Autoren Pseudonyme verwenden.
Ich hatte mich entschiedene unter dem Namen Jill Noll zu veröffentlichen und je länger ich mich mit dem Schreiben und dem ganzen Drumherum beschäftigte, umso mehr Zeit wollte ich damit verbringen. Ich hatte Blut geleckt und ich wollte wissen, was ich tun müsste, um mein Hobby zum Beruf zu machen. In diesem Beitrag geht es deshalb um die Frage, ob man vom Schreiben leben kann, und wie man dieses Ziel erreichen könnte.

Weiterlesen

Gefällt Dir mein Blogpost?
Soll ein Autor ein Pseudonym verwenden?

#11 Pseudonym – ja oder nein?

In meinem letzten Beitrag habe ich euch erzählt, wie ihr euer Buch schon lange vor der Veröffentlichung vermarkten könnt, und dass ich vor einem Problem stand, als ich mit der Vermarktung von meinem Urban-Fantasy Roman beginnen wollte. Denn um mein Buch zu vermarkten, musste ich mir erstmal überlegen, unter welchem Namen ich eigentlich veröffentlichen wollte. In diesem Beitrag dreht sich daher alles um die Frage: „Pseudonym – ja oder nein?“

 

Nun war ich also kurz davor mir eine Facebook-Seite, einen Instragram– und einen Twitter-Account zu erstellen. Doch als ich loslegen wollte, fiel mir auf, dass ich gar nicht wusste, unter welchem Namen ich eigentlich mein Buch veröffentlichen wollte.

Meine erste Intention war „Natürlich nicht unter meinem richtigen Namen. Das macht doch keiner so. Außerdem kann ich mir einen richtig tollen Namen ausdenken.“

Also machte ich mir Gedanken, wie denn der Name lauten sollte, der auf meinem Buch stehen würde – und unter welchem Namen somit auch meine Social-Media Accounts laufen müssten.
Weiterlesen

Gefällt Dir mein Blogpost?
Wie ein Self-Publisher Leser findet

#10 Wie Autoren Leser finden

In meinem letzten Beitrag habe ich über die Vor- und Nachteile vom Self-Publishing berichtet und dass ich mich dafür entschieden habe den Weg des Indie-Autors zu gehen. Die Frage, die sich mir sofort darauf stellte war: „Wie finde ich Leser?“ Mit dieser Frage habe ich mich auseinandergesetzt und genau darum geht es in diesem Beitrag.

 

Wenn ihr wollt, dass euer Buch gelesen wird, dann müsst ihr Leser finden. Klingt einfach, ist es aber leider nicht.

Ein Self-Publisher oder auch Indie-Autor hat keinen Verlag, der ihm den Rücken stärkt und möglicherweise Werbung für sein Buch macht.

Also muss sich ein Self-Publisher selbst darum kümmern, dass die Menschheit erfährt, was er Tolles erschaffen hat. Oder viel besser noch, was er erschaffen wird.

Denn wenn ein Self-Publisher erst beginnt, Werbung für sein Buch zu machen, wenn es bereits veröffentlicht ist, ist das viel zu spät.

Weiterlesen

Gefällt Dir mein Blogpost?
Notizen und Plotten

#4 Der richtige Weg ein Buch zu schreiben

In meinem vorigen Blogpost habe ich euch berichtet, was mir dabei geholfen hat, die verschiedenen Ideen für mein Buch sinnvoll miteinander zu verknüpfen. In diesem Beitrag möchte ich euch nun erzählen, wie man vorgehen kann, um die Handlung einer Geschichte zu entwickeln oder voranzutreiben.

 

Am Anfang einer Geschichte steht eine Idee. Schnell gesellen sich weitere Ideen hinzu. Die Ideen werden zu Notizen und die Notizen entwickeln sich zu Elementen, die für die Geschichte von unterschiedlicher Wichtigkeit sind. Die einzelnen Elemente (bei mir: eine wütende Frau, Zombie-ähnliche Körper, ein unheilvolles Feuer, eine zweite, düstere Welt) müssen in einen Zusammenhang gebracht werden.

Ihr solltet Fragen klären wie „Was treibt den Protagonisten/Antagonisten an?“, „In welcher Beziehung stehen Protagonist und Antagonist zueinander?“, Weiterlesen

Gefällt Dir mein Blogpost?
Buch schreiben

#1 Wie ich dazu kam, ein Buch zu schreiben

In diesem Beitrag möchte ich euch davon erzählen, wie ich dazu kam, ein Buch zu schreiben. Ich könnte mir gut vorstellen, dass sich einige von euch in diesem Text wiederfinden werden. Vor allem diejenigen unter euch, die auch an einem Buch schreiben und Autor werden wollen ?.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen!

 

Meiner Fantasie freien Lauf zu lassen und Geschichten zu erfinden fand ich schon immer super. Die ersten Geschichten, die ich in meiner Kindheit zu Papier gebracht habe, bestanden aus bunten Bildern, die an Text lediglich ein paar Sprechblasen enthielten. Es wäre unpassend, diese mehr oder weniger guten Bildabfolgen bereits als Comics zu bezeichnen, aber damals waren sie für mich das Größte ?. Weiterlesen

Gefällt Dir mein Blogpost?
Buch schreiben

Über diesen Blog – oder auch: Was soll das hier eigentlich?

Wolltet ihr schon immer wissen, wie ein Buch entsteht? Was alles dazugehört, worauf man achten muss, wie viel Spaß das Schreiben einer Geschichte macht oder welche Schwierigkeiten dabei auf einen zukommen? Oder wollt ihr vielleicht sogar selbst ein Buch schreiben und Tipps dazu bekommen?

 

In diesem Blog möchte ich euch an der Entstehung meines Romans teilhaben lassen, von der ersten Idee, bis hin zur Veröffentlichung und auch an dem, was zwischendrin und danach auf einen Autor zukommt. Hier könnt ihr genau verfolgen, wie meine Geschichte sich entwickelt, womit ich mich beim Schreiben auseinandersetze und was drum herum noch alles passiert. Weiterlesen

Gefällt Dir mein Blogpost?