Jill Noll

Was euch in Band 2 von Zwischenwelt erwartet

#22 „Zwischenwelt“ Band 2 – was euch erwartet

Kaum zu glauben, aber am 09.09.2017 ist mein Debut-Roman „Zwischenwelt – Die Welt zerbricht“ ein Jahr alt geworden. Um das zu feiern, haben mein Bloggerteam (dazu gibts demnächst einen extra Blogbeitrag) und ich eine Blogtour organisiert, um euch das Buch etwas näher vorzustellen. Und heute, an Tag 7, dem letzten Tag der Tour, möchte ich bezüglich Band 2 ein wenig aus dem Nähkästchen plaudern.

Aber lasst uns die Blogtour zunächst einmal Revue passieren lassen:
Während der letzten Tage habt ihr schon einiges über mein Debut Zwischenwelt erfahren.
Bei Jen konntet ihr mich zu Beginn in einem Interview näher kennenlernen.
◊ Am zweiten Tag hat Janine euch „Zwischenwelt“ sowohl bei YouTube als auch auf ihrem Blog vorgestellt.
◊ Lisa hat sich am dritten Tag der Protagonistin Katy angenommen und sie euch auf ihrer Facebook-Seite vorgestellt.
◊ Der vierte Tag der Tour stand ganz im Zeichen des Übernatürlichen. Hier hat sich die Frau mit dem unglaublichen Namen Magdalena Aurelia Seminario mit der Frage auseinandergesetzt, ob sie gern selbst paranormale Fähigkeiten wie die Wirker in Zwischenwelt hätte. Ihre Gedanken dazu findet ihr auf ihrer Facebook-Seite.
◊ Jenni hat viel recherchiert und sich am fünften Tag mit der Frage beschäftigt, ob es so etwas wie eine Zwischenwelt tatsächlich geben könnte. Zu welchem Schluss sie gekommen ist, könnt ihr auf ihrem Blog nachlesen.
Bei Jey ging es an Tag 6 um die fiktive Zwischenwelt, die ich erschaffen habe, und darum, wie sie sich von der „normalen“ Welt im Buch unterscheidet.

Und heute, am letzten Tag der Blogtour, möchte ich euch ein wenig mehr darüber erzählen, was euch in Band 2 von „Zwischenwelt“ möglicherweise erwarten könnte.

Ich habe mir lange Gedanken gemacht. Denn wie kann ich euch am besten etwas zum Inhalt von Band 2 erzählen, ohne zu viel zu verraten? Das ist gar nicht so einfach, aber ich versuche es mal 😉

Nur ein Wort: Geheimnis

Wenn ich an Band 2 denke, schießt mir sofort dieses Wort durch den Kopf. Denn Geheimnisse werden eine sehr große Rolle spielen und für die ein oder andere Überraschung sorgen – nicht nur für den Leser, sondern auch für die Charaktere. Es erwarten euch Geheimnisse, die sehr lange verborgen gehalten wurden – auch von Charakteren, von denen ihr es vielleicht nicht erwartet hättet. Andere Geheimnisse schleichen sich in die Gruppe hinein und drohen sie von innen heraus zu zerstören. So werden sie zu einer unbemerkten aber enormen Bedrohung, die der ganzen Truppe ordentlich zusetzen könnte.

Die Charaktere

Wo ich schon bei der Truppe – also den Charakteren – gelandet bin, mache ich auch gleich hier weiter. In Band 2 werden einige Charaktere aus Band 1 etwas in den Hintergrund treten. Suko hingegen wird stärker als Hauptcharakter herausstechen und Katy bleibt als zweiter Hauptcharakter neben Suko bestehen. Bennet wird uns allen weiterhin erhalten bleiben – ich weiß ja, wie sehr wir ihn alle mögen 😉 Aber ganz unabhängig davon, dass wir ihn alle allein wegen seines Charakters so gern haben, machen ihn seine Fähigkeiten auch in Band 2 wieder zu einer sehr wichtigen Figur.

Die Welten

In beiden Welten – der Zwischenwelt und der „normalen“ Welt – wird es Veränderungen geben. Neue Feinde – die ich derzeit Seelenfresser 2.0 nenne – werden zu einer noch größeren Herausforderung und in der Zwischenwelt macht die bedrückende Stimmung den Menschen immer mehr zu schaffen. Doch noch etwas anderes geht in der Zwischenwelt vor sich und macht sie noch gefährlicher, als sie bisher war.

Wie viele Bände wird es geben?

Sicher interessiert euch auch die Frage, wie viele weitere Bücher es zu Zwischenwelt noch geben wird und wann sie erscheinen. Tatsächlich kann ich beide Fragen nicht wirklich beantworten, so sehr ich es auch möchte.
Zu Beginn waren drei Bände geplant. Je länger ich aber den Plan für Band 2 schmiede, umso mehr beschleicht mich das Gefühl, dass die Reihe eine Dilogie werden wird, weil ich Längen in der Story selbst vermeiden möchte. Ich lese selbst nicht gern Bücher, die sich ewig ziehen. Deshalb schreibe ich lieber nur zwei Bände, als dass ich die Story unnötig in die Länge ziehe, nur um das Ziel der Trilogie zu erreichen. Und ich denke, dass das auch in eurem Sinne ist 😉

Wann wird Teil 2 erscheinen?

Dieses Jahr ging es bei mir drunter und drüber. Eigentlich sollte Band 2 von Zwischenwelt auf jeden Fall in 2017 erscheinen. Aber wie das so ist, kommt einem manchmal einfach das Leben dazwischen. Ich bin jedoch guter Dinge, dass 2018 sowohl Band 2 von „Zwischenwelt“ als auch Band 2 von „Eine Ewigkeit ohne dich“ erscheinen werden. Die Plots der Stories stehen schon eine Weile – und dank meines tollen Bloggerteams werden sicher auch die ersten Testleser schnell gefunden und durch den Text durch sein. Außerdem werde ich jetzt endlich wieder regelmäßig Blogbeiträge veröffentlichen können, so dass ich euch hier und in meinem Newsletter auf dem Laufenden halten kann und werde 🙂

Was ertwartet ihr in Band 2 ? Habt ihr Ideen, wie es mit Suko, Cyrus und den anderen weiter gehen könnte? Schreibt mir eure Gedanken zu Band 2 in die Kommentare. Ich bin gespannt 🙂

Blogpost Ende und bis bald! ✌

Merken

Merken

Merken

Merken

Gefällt Dir mein Blogpost?

#21 Coverdesign

In meinen letzten Beiträgen haben wir uns mit den Themen Klappentext und Buchtitel beschäftigt. Doch nicht nur die Texte auf dem Buchumschlag sind wichtig, wenn es darum geht, die Aufmerksamkeit zukünftiger Leser zu erregen. Das Design selbst ist vermutlich das Allerwichtigste. Daher beschäftigen wir uns heute mit dem Coverdesign.

 

Ob man es nun gut findet, oder nicht, das Cover führt zum ersten Kaufimpuls – oder eben auch nicht. Die Farben und die Gestaltung sind immer das Erste, was einem Leser ins Auge springt. Direkt danach liest er den Titel. Erst wenn ihn diese beiden Dinge ansprechen, liest er vermutlich den Klappentext, der ihn dann endgültig überzeugen muss.
Wenn das Cover jedoch nicht ansprechend genug ist, wird die Leserschaft seltener – oder schlimmstenfalls gar nicht – zu eurem Buch greifen. Da mag der Inhalt noch so gut sein.

Weiterlesen

Gefällt Dir mein Blogpost?
Buchtitel finden

#20 Was macht einen guten Buchtitel aus?

In meinem letzten Beitrag ging es um den Klappentext auf der Rückseite eines Buchs. Heute möchte ich mich der vorderen Seite von Büchern widmen – genauer gesagt: dem Titel. Doch genau wie beim Klappentext, ist auch das Finden des Titels alles andere als leicht.

 

Das Cover eines Buchs ist das erste, was einem Leser ins Auge fällt. Direkt darauf registriert er den Titel. Und genau wie das Cover muss auch der Titel das Interesse des Lesers wecken.

Weiterlesen

Gefällt Dir mein Blogpost?
Klappentext schreiben

#19 Wie schreibe ich einen Klappentext?

In meinem letzten Beitrag habe ich euch erzählt, dass ich das große Glück habe Autorin des Schreibmeers sein zu dürfen. Doch neben meinem Blog und dem Schreibmeer-Magazin, ist noch immer mein Buch mein Projekt Nr. 1. Langsam nähere ich mich nun der Veröffentlichung von „Zwischenwelt“ und daher muss endlich ein vernünftiger Klappentext her. Doch was ist eigentlich ein vernünftiger Klappentext?

 

OK. Ein Klappentext ist doch einfach eine kurze Zusammenfassung von dem Inhalt eines Buchs … oder etwa nicht?
Nein. So einfach ist es leider nicht. Es geht hierbei um viel mehr. Der Klappentext muss den interessierten, potentiellen Leser sofort packen, darf aber nicht zu viel verraten. Er muss den Menschen, der euer Buch in den Händen hält mitreißen, berühren, neugierig machen.

Weiterlesen

Gefällt Dir mein Blogpost?
Onlinzemagazin für Autoren: Schreibmeer

#18 Möchtest du Autorin werden?

In meinem letzten Beitrag habe ich endlich die Frage geklärt, welchem Genre mein Buch „Zwischenwelt“ angehört. Und nun habe ich nicht nur ein beinahe fertiges Urban-Fantasy Buch geschrieben, ich habe auch – durch diesen Blog – ein richtiges tolles Angebot bekommen: Autorin beim Schreibmeer zu werden.

 

Ja, ihr habt richtig gehört ? Schon bevor mein Buch überhaupt veröffentlicht wurde, stellen sich die ersten Erfolge ein! Denn dieses Angebot erhalten zu haben bedeutet mir sehr viel und ist für mich ein riesen Erfolg. Denn es bedeutete, dass schon jetzt jemandem meine Texte (hier auf dem Blog) gefallen. Und das ist natürliche eine riesige Motivation, um mit dem Schreiben weiterzumachen!

Weiterlesen

Gefällt Dir mein Blogpost?
Buchgenre

#17 Welches Genre schreibe ich?

In meinem letzten Beitrag hab ich euch erzählt, dass mich regelmäßig Selbstzweifel während des Schreibens ergriffen haben. Doch trotz aller Zweifel ist mein Debutroman „Zwischenwelt“ so gut wie fertig. Allerdings muss ich mich mit ein paar Kleinigkeiten noch auseinandersetzen, bevor es wirklich fertig ist. Unter anderem mit der Frage, in welches Genre „Zwischenwelt“ nun eigentlich einzuordnen ist. Diese Frage versuche ich nun endgültig in diesem Beitrag zu klären.

 

Zu wissen, welches Genre ihr schreibt, hat einige Vorteile. Denn gerade mit diesem Wissen könnt ihr besser in der Genre-spezifischen Linie bleiben. Aber spätestens dann, wenn es zur Veröffentlichung kommt, solltet ihr wissen, was ihr da eigentlich fabriziert habt ?

Weiterlesen

Gefällt Dir mein Blogpost?
Welcher Weg ist wirklich der richtige?

#16 Selbstzweifel eines Autors

In meinem letzten Beitrag habe ich darüber berichtet, wie wichtig der richtige Platz zum Schreiben sein kann. Ich hatte nun herausgefunden, wie ich mich besser auf das Schreiben von „Zwischenwelt“ konzentrieren konnte und gleich ging es besser voran. Doch während ich schrieb, überkamen mich immer mehr Zweifel. In diesem Beitrag geht es darum, was für Zweifel einem Autor kommen können und was er eventuell dagegenhalten kann.

Weiterlesen

Gefällt Dir mein Blogpost?
Schreibplatz

#15 Der richtige Platz zum Schreiben

In meinem letzten Beitrag habe ich euch von den Vor- und Nachteilen einer Veröffentlichung über Amazon oder Neobooks berichtet. Für welchen Dienst ich mich entscheiden würde, war mir noch immer noch nicht ganz klar, aber zunächst musste ich sowieso mein Buch fertig schreiben. Und je länger ich schrieb, umso mehr wurde mir klar, dass auch der Platz, an dem man schreibt, mitunter gut gewählt sein sollte.

Weiterlesen

Gefällt Dir mein Blogpost?
Amazon KDP versus Distributor Neobooks

#14 Amazon vs. Neobooks

In meinem letzten Beitrag habe ich euch erzählt, wie ein intensiver Traum beinahe mein Projekt „Zwischenwelt“ auf Eis gelegt hätte. Doch ich habe mich zum Glück gefangen und weiter an meinem Debut-Roman geschrieben.
Da ich mir auch bereits Gedanken über die Vermarktung meines Buchs machte und auch schon wusste, welchen Namen ich verwenden wollte, musste ich langsam entscheiden, wo ich mein Buch veröffentlichen würde. In diesem Beitrag möchte ich daher über die Vor- und Nachteile einer Veröffentlichung über Amazon und Neobooks berichten.

Weiterlesen

Gefällt Dir mein Blogpost?
Verfallene Lagerhalle mit Kanal

#13 Ein neuer Traum – ein neues Buch?

In meinem letzten Beitrag ging es um die Frage, ob man vom Schreiben leben kann. Die Antwort darauf war „ja, theoretisch ist es möglich“. Nachdem ich das erkannt hatte, setzte ich mir das Ziel, irgendwann einmal selbst vom Schreiben leben zu können. Doch kaum hatte ich mir dieses Ziel gesetzt, drohte auch schon etwas, mich von meinem neuen Weg abzubringen. Was das war, und wie ich damit umgegangen bin, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

 

Nun hatte ich also die fixe Idee, später einmal (also so schnell wie möglich ?) vom Schreiben leben zu wollen. Also arbeitete ich noch intensiver als zuvor an meinem ersten Roman.

Doch beinahe hätte mich ausgerechnet ein Traum um Monate zurückgeworfen, Weiterlesen

Gefällt Dir mein Blogpost?